WARNUNG: 4 Tipps für deine Social Media Strategie
21. November 2016
Die 2 besten Leadmagneten um Geld im Internet zu verdienen
12. Dezember 2016

Wir haben gelernt, dass du in Social Media nicht verkaufen solltest. Aber wie sieht die Alternative aus?

In diesem Video sprechen wir über 5 freche Hacks wie du nicht nur mehr E-Mail Adressen sammelst, sondern auch neue Kunden gewinnst und deinen Gewinn steigerst.

– Videolänge: 6:23 Minuten –

Wir haben 5 großartige Empfehlungen für dich: 

Hack 1:

Achte darauf, dass du eine klare Headline verwendest. Die Headline muss neugierig machen und zugleich den User zum Weiterlesen animieren. Sie soll dem User klar machen, was ihn auf der Seite erwartet und ihn zum Verbleib auf der Seite animieren. 

Hack 2:

Schaffe Wiederkennung, das heißt z.B. ein gepostetes Cover in Social Media auch auf deiner Seite verwenden, damit sich die Menschen damit identifizieren können und einen Wiedererkennungswert auf der Seite haben. Online Präsenz und deine „E-Mail Sammelseite“ sollten aus einem Guss sein.

Hack 3:

Mache den Menschen klar, was du von ihnen möchtest. Verwende hierzu eine konkrete Handlungsaufforderung (Opt-In) wie beispielsweise: „Trage hier deine E-Mail Adresse ein, damit wir dir dein gratis eBook unverzüglich per Mail zuschicken können.“ Wichtig ist auch immer nochmal zu begründen,  warum du jetzt die E-Mail brauchst. Das hat Einfluss auf unser Unterbewusstsein. Denn dieses sucht immer Beweise und Gründe etwas zu tun und bewertet ob es gut oder schlecht für mich ist.

Hack 4:

Schreibe Bullet Points. Aber bitte keine Eigenschaften! Menschen interessieren sich überwiegend für den eigenen Vorteil. Was ist also der Benefit für den User wenn er den Report herunterlädt und welchen Vorteil hat er dadurch? Menschen fragen sich danach, was für sie drin ist. Eigenschaften sind langweilig.

Hack 5:

Verwende ein Content Management System. Nutze Vorlagen und baue diese nicht um. In den meisten Fällen wurden die Vorlagen von Profis mehrfach getestet und es hat seinen Grund, warum sie genau so aufgebaut sind. Merke dir eins: Die Seiten müssen nicht dir gefallen, sondern deiner Zielgruppe und sie sollen maximale Eintragungen erzielen.

Das war’s für heute. Bis zum nächsten Video.

Herzliche Grüße,

Philipp und Jens von G&N Social Media Konzepte

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

""