Warum die meisten kein Geld im Internet verdienen und keine Neukunden gewinnen
13. November 2016
Die 5 besten Hacks für mehr Neukunden
6. Dezember 2016

Ohne Social Media werden wir weder Geld im Internet verdienen noch Neukunden gewinnen. In dem heutigen Video sprechen wir über Tipps für deine Social Media Strategie. Diese Strategie kannst du sowohl im Online Marketing als auch im Affiliate Marketing einsetzen. Es ist die ideale Grundlage um Marketing zu lernen. Ein netter Nebeneffekt dabei ist, dass du deine Bekanntheit steigerst.

– Videolänge 4:47 Minuten –

Tipp 1: Achte darauf, dass du Probleme für deine Zielgruppe löst

Du solltest immer nur für eine spezielle Zielgruppe posten. Hier ist es wichtig, dass du auch ein wirkliches Problem für diese Personen löst und sie ihrem Ziel näher bringst. Somit kannst du dir extrem gut einen Namen machen und deine Zielgruppe definiert dich als Problemlöser.

Tipp 2: Weniger ist manchmal mehr

Gerade am Anfang werden dir die Ideen für den richtigen Content ausgehen. Es ist daher wichtig, dass du nicht in der  ersten Woche 7 mal etwas postest und es dann pro Woche immer weniger wird, sondern lieber kontinuierlich 2 mal pro Woche über einen Zeitraum von 6 Monaten. Die Menschen gewöhnen sich an deine Zeiten und merken sich die Zeitpunkte vor.

Tipp 3: Vernetze dich mit Experten

Diese solltest du immer mal wieder in deinen Videos empfehlen oder auch einfach eine interessante Playliste der Experten veröffentlichen.

Tipp 4: Hole die Menschen in eine Aktion

Achte darauf, dass die Menschen in eine Aktion geholt werden. Eine klare Handlungsaufforderung für die Menschen ist notwendig. Es ist wichtig, dass du einen Call-to-Action (CTA) in deinen Posts oderVideos verwendest.

Wir freuen uns auf deinen Kommentar 🙂

Bis zum nächsten Video. Bis dahin wünschen wir dir viel Erfolg!

Beste Grüße,

Philipp und Jens von G&N Social Media Konzepte

 

2 Kommentare

  1. Hallo Jens,

    wieder mal ein KLASSE Video !
    Toller Inhalt – klasse Tipps – 1 : 1 umsetzbar 🙂
    Spitze

    Nette Grüße, Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

""